Dein Programm für die Freizeit Feel free to discover

Als äußerst lebendige Metropole bietet dir London bei deiner 14-tägigen Sprachreise mehr als genug Abwechslung für dein Freizeitprogramm. English Conversation im Park? Ja, klar! Bootstour auf der Themse? London Eye? Madame Tussauds? Museumstour? Unbedingt! Natürlich geht es dabei auch zu all den klassischen Sehenswürdigkeiten, die man in London unbedingt gesehen haben muss, um mitreden zu können: vom altehrwürdigen Buckingham Palace über die Downing Street bis zur beeindruckenden Tower Bridge.
Wir wissen: In der Hauptstadt Großbritanniens gibt es so wahnsinnig viel zu entdecken, dass du London die ganzen zwei Wochen eigentlich nicht verlassen müsstest. Aber auch das »Umland« der Metropole hat für das Freizeitprogramm jede Menge im Angebot, das wir dir während deines Besuchs auf der Insel auf keinen Fall vorenthalten wollen. So geht es in das geschichtsträchtige Seebad Brighton an der Südküste Englands und in die traditionsreiche Universitätsstadt Cambridge.
Gemeinsame Aktivitäten mit der Gruppe und mit deiner Gastfamilie komplettieren das abwechslungsreiche Freizeitprogramm deiner Sprachreise. Freu dich auf einen überraschenden Familiy Day, auf Shopping bei Harrods oder auf der Oxford Street, auf Bowling und einen coolen Discoabend. Wir garantieren dir: So abwechslungsreich und spannend waren deine Sommerferien noch nie.

bei einer Sprachreise neue Freunde kennenlernen

Alles im Preis enthalten

 

UNTERWEGS IN GROSSBRITANNIEN Same but different

Die Briten

Sie lieben es, Schlange zu stehen. Also: Nicht drängeln, sondern geduldig mit einreihen in die Schlange am Bus, im Supermarkt, vor dem Kino, bei der Post … Hierbei bieten sich zudem ganz wunderbare Gelegenheiten, der englischen Sprache in all ihren Akzenten zu lauschen sowie die Briten mit ihren Eigenarten zu beobachten.

Straßenverkehr

Der Verkehr auf der Insel hat einen entscheidenden Unterschied zum übrigen Europa: Man fährt hier auf der linken Seite. Also Augen auf und Achtung! Erst nach rechts, dann nach links und zur Sicherheit noch mal nach rechts schauen. Hinweise auf dem Bordstein leisten unsicheren Ausländern gern Hilfestellung. Right, left? – Right!

Budget

Was »angemessen« für eine Reisekasse bedeutet, ist sicher relativ. Aus Erfahrung bei unzähligen Sprachreisen wissen wir jedoch, dass Jugendliche pro Tag durchschnittlich 15 Pfund zur Verfügung haben. Lieber etwas mehr ins Portemonnaie stecken, da es teuer und umständlich ist, Taschengeld nachzusenden. Bei Verlust oder Diebstahl können wir jedoch keine Haftung übernehmen.

Handys

Informiere dich vor Abreise bei deinem Netzbetreiber, ob dein Handy für das Ausland freigeschaltet wurde und was Telefonate aus Großbritannien kosten. Meist entstehen im Ausland auch dann Kosten, wenn jemand dich oder deine Mailbox anruft. In zahlreichen Schnellrestaurants gibt es offene WLAN-Netze, die du nutzen kannst.

Wetter

Undurchdringlicher Nebel und nie enden wollender Regen – trotz aller Klischees liegt die Insel tatsächlich in einer gemäßigten, fast milden Klimazone. Im Winter schaffen es die Temperaturen durchschnittlich fast immer über null Grad, dafür wird es im Sommer kaum richtig heiß. Damit du in London für alles gewappnet bist: vor Reiseantritt einen Blick auf den Wetterbericht werfen.

Gesundheit

Großbritannien besitzt ein staatliches Gesundheitssystem, das bedeutet, dass du im Notfall – genau wie in Deutschland – einfach ins Krankenhaus gehen kannst, ohne Vorkasse leisten zu müssen. Nimm die Europäische Versichertenkarte mit, die du von deiner Krankenkasse bekommen hast. Für den Fall der Fälle: Gute Reise, gute Besserung!

Geld

Der Wechselkurs des Britischen Pfund ändert sich ständig. Wir empfehlen dir, aus Zeitgründen das Geld schon in Deutschland zu tauschen. In Großbritannien gibt es überall Geldautomaten für normale EC-Karten. Am besten du fragst vorab bei deiner Bank nach, ob deine Karte für die Geldautomaten in England und evtl. sogar zur Bezahlung an der Kasse geeignet ist.

Adapter

Da sich die englischen Steckdosen von denen bei uns in Deutschland unterscheiden, benötigst du einen Adapter, um die Stromversorgung deiner Geräte zu sichern. Besorge dir den Adapter am besten schon vor der Abreise, da sie in Großbritannien teurer sind und du dir unnötige Wege während der Reise sparen kannst. Mehr Zeit für die wirklich schönen Dinge!

Teilen
Teilen
Teilen
Teilen